Welche Scrum Zertifizierungen gibt es für Anfänger? (2022)

Zuletzt aktualisiert am 4. Mai 2022

geschrieben von:

Freiberufliche Autorin

KajakCert Beitrag Scrum Zertifizierungen für Anfänger

Der Bedarf an qualifizierten Scrum-Experten steigt und es zeichnet sich ab, dass dies auch in den nächsten Jahren so bleiben wird. In diesem Beitrag klären wir wichtige Fragen rund um das Thema Scrum Zertifizierungen. Welche Scrum Zertifizierungen gibt es? Braucht man überhaupt eine Prüfung? Oder eine Auffrischung meines Trainings? Wozu ist eine Scrum Zertifizierung überhaupt gut und welche Zertifizierung ist die richtige für mich? Diese und weitere Fragen nehmen wir hier unter die Lupe. Viel Spaß beim Lesen.

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. - Henry Ford

Inhaltsverzeichnis
    Inhaltsverzeichnis

      Wie bekomme ich eine Scrum Zertifizierung?

      Toll, dass du dich für eine Scrum Zertifizierung interessierst. Generell ist das "Wie" schnell erklärt, meist musst du eine Prüfung ablegen, um dein Wissen zu beweisen und erhältst nach dem Bestehen der Prüfung ein Zertifikat. Voila, du bist nun zertifiziert. Wie viel Wert dieses Zertifikat hat, ist jedoch von der Reputation der zertifizierenden Instanz abhängig.

      Auf was sollte ich bei der Scrum Zertifizierungsstelle achten?

      Wenn du dich nach einer Zertifizierungsstelle umsiehst, solltest du vor allem darauf achten, wer dahinter steht. Ist es ein Unternehmen welches selbst agil arbeitet? Beispielsweise in der Beratung im agilen Themenfeld oder mit langjähriger Scrum-Erfahrung im Bereich IT. Das macht definitiv einen guten Eindruck. Man möchte schließlich keine Prüfung von einer Stelle machen, bei der man neben Scrum Zertifizierungen auch Fahrräder kaufen und Versicherungen abschließen kann, oder? Hier noch mal die wichtigsten Fragen zur zertifizierenden Stelle:

      • Berücksichtigen die Prüfungsfragen die Änderungen des Scrum Guides vom 11/2020?
      • Wer steckt hinter der zertifizierenden Stelle?
      • Arbeiten diese selbst agil?

      Wozu brauche ich eine Scrum Zertifizierung?

      Jeder Mensch hat unterschiedliche Gründe dafür, eine Zertifizierung für seine Fähigkeiten zu machen, wir gehen hier auf die 3 am häufigsten genannten Motivationen ein.

      Bild: Wozu eine Scrum Zertifizierung?

      Grund 1: Du möchtest deinen Lebenslauf aufmöbeln

      Der häufigste Grund eine Zertifizierung abzulegen ist es, im Lebenslauf eine bestimmte Fähigkeit belegen zu können. Warum? Viele Unternehmen wollen agil arbeiten oder arbeiten bereits agil und erwarten heutzutage ein solches Zertifikat. Durch den Beleg deines Wissens in Form eines Zertifikates bist du in der Lage deine Kompetenz für das Unternehmen zu beweisen und hast bessere Karten bei Bewerbungen bzw. Gehaltsverhandlungen.

      Grund 2: Du lernst von erprobten Scrum Trainern

      Um dich optimal auf die Prüfung für deine Zertifizierung vorzubereiten, empfehlen wir dir ein Live Training oder einen Onlinekurs von einem zertifizierten Scrum Trainer. Am besten suchst du dir dazu einen erfahrenen und qualifizierten Trainer, der dir nicht nur die Theorie näher bringt, sondern auch wertvolle Erfahrungswerte und erlebte Praxisbeispiele mit dir teilt. Viele Scrum Trainer sind auch als Berater für agile Themen tätig und können aus einem großen Wissenspool schöpfen.

      Bild: Von den besten Scrum Lehrern lernen
      Bild: Lernpfad abschließen

      Grund 3: Du willst deinen Lernpfad mit der Prüfung abschließen

      Viele möchten ihr Training und die Zwischenetappe des Lernpfades, auf den sie sich damit begeben haben, abschließen. Eine gute Möglichkeit dafür ist es, dein neu erworbenes Wissen mit dem Ablegen der zugehörigen Prüfung unter Beweis zu stellen. Damit die Prüfung nicht zum wahr gewordenen Alptraum wird, haben wir für dich verschiedene Guides erstellt, die dir hilfreiche Hinweise zum Bestehen deiner Prüfung geben. Außerdem findest du hier nützliche Ressourcen zur Prüfungsvorbereitung: Ressourcen.

      Welche Scrum Rollen gibt es?

      In Scrum gibt es 3 Rollen (Neu: Accountabilities), die besetzt werden müssen: Product Owner, Scrum Master und das Entwicklungsteam (Neu: Entwickler). Alle 3 Rollen zusammengenommen bilden das Scrum Team. Im Scrum Team selbst ist jede Person und jede Rolle gleich wichtig, eine Hierarchie zwischen den verschiedenen Rollen ist nicht vorgesehen.

      Entwickler (Alte Bezeichnung: Entwicklungsteam)

      Die Entwickler (w/m/d) besteht aus einer möglichst überschaubaren Gruppe von Personen, die gemeinsam, mithilfe der Anforderungen aus dem Product Backlog, ein Produkt entwickeln. Dieses Team aus Entwicklern ist so aufgestellt, dass alle Fähigkeiten vertreten sind, um die gegebenen Anforderungen zu erfüllen.

      Product Owner

      Der Product Owner (w/m/d) hat die Verantwortung dafür, den Wert des Produktes zu maximieren. Er sorgt dafür, dass die richtigen Anforderungen in der richtigen Reihenfolge im Product Backlog stehen und bearbeitet werden können. Außerdem übernimmt er das Stakeholdermanagement, das Reporting und die Releaseplanung.

      Scrum Master

      Der Scrum Master (w/m/d) unterstützt die Entwickler, den Product Owner und die restliche Organisation dabei, ihren Job besser machen zu können und räumt eventuelle Hindernisse aus dem Weg. Er ist Wegbereiter und hilft auch dabei, die gesamte Organisation agiler zu gestalten.

      Schon gelesen?

      Scrum Master: Infos, Unterschiede und Karriere

      Alles was du über die Scrum Master Zertifizierung wissen musst. Die bekanntesten Anbieter im Vergleich.

      Welche Scrum Zertifizierungen eignen sich für Anfänger?

      Für Anfänger eignen sich vor allen die Zertifizierungen, für die keine Erfahrung notwendig sind. In Scrum sind das die folgenden (Ergebnis-) Verantwortlichkeiten: Product Owner, Scrum Master und Developer.

      Zertifizierter KajakCert Scrum Master (ZKSM)

      Als Scrum Master hilfst du deinem Team und deiner Organisation dabei, produktiv mit Scrum zu arbeiten. Damit das funktioniert löst du „Impediments“, also Probleme, welche die Zielerreichung behindern und vom Scrum Team selbst nicht gelöst werden können.

      Prüfung

      Zertifizierter KajakCert Scrum Master

      Lege die Scrum Master Prüfung noch heute auf Deutsch ab und stelle dein Wissen unter Beweis.

      Details zur Scrum Master Prüfung

      • Gebühr: 99 € und kostenlos mit dem Training
      • Anzahl Prüfungsversuche: 2
      • Benötigte Punktzahl: 80 %
      • Zeitlimit: 60 Minuten
      • Anzahl der Fragen: 50 aus einem weit größeren Fragenpool
      • Format der Fragen: Multiple Choice, Mehrfachantwort und Wahr/Falsch
      • Sprache: Deutsch
      • Gültigkeit: unbegrenzt

      Zertifizierter KajakCert Product Owner (ZKPO)

      Als Product Owner maximierst du den Wert deines Produktes für die Nutzer, Kunden und dein Unternehmen. Du bist verantwortlich für das Product Backlog und sorgst durch gutes Stakeholdermanagement dafür, dass deine Entwickler immer am wertvollsten Thema arbeiten.

      Prüfung

      Zertifizierter KajakCert Product Owner

      Lege die Product Owner Prüfung noch heute auf Deutsch ab und stelle dein Wissen unter Beweis.

      Details zur Prüfung

      • Gebühr: 99 € und kostenlos mit dem Training
      • Anzahl Prüfungsversuche: 2
      • Benötigte Punktzahl: 80 %
      • Zeitlimit: 60 Minuten
      • Anzahl der Fragen: 50 aus einem weit größeren Fragenpool
      • Format der Fragen: Multiple Choice, Mehrfachantwort und Wahr/Falsch
      • Sprache: Deutsch
      • Gültigkeit: unbegrenzt

      Professional Scrum Developer I (Scrum.org) & Certified Scrum Developer (Scrum Alliance)

      Professionelle Scrum Entwickler sind Mitglieder des Scrum-Entwicklungsteams und entwickeln komplexe Softwareprodukte unter Verwendung von Scrum.

      Details zur Developer Zertifizierung

      • Gebühr: 200 $ (Scrum.org), nur mit einem Training / Coaching (Scrum Alliance)
      • Anzahl Prüfungsversuche: 1 (Weitere Versuche in Verbindung mit einem Training bei der Scrum.org)
      • Benötigte Punktzahl: 85 % (Scrum.org), Teilnahme am Training (Scrum Alliance)
      • Zeitlimit: 60 Minuten (Scrum.org)
      • Anzahl der Fragen: 80 (Scrum.org)
      • Format der Fragen: Multiple Choice, Mehrfachantwort und Wahr/Falsch (Scrum.org)
      • Sprache: Englisch (Scrum.org)
      • Gültigkeit: unbegrenzt (Scrum.org), 2 Jahre (Scrum Alliance)

      Scrum Zertifizierungen für Fortgeschrittene

      Nach der Zertifizierung zum Scrum Master, Product Owner oder Scrum Developer muss dein Lernpfad keineswegs zu Ende sein. Es gibt viele Möglichkeiten, dich weiterzuentwickeln und aufbauende Trainings und Zertifizierungen zu machen. Dabei meinen wir nicht ausschließlich die fortführenden Stufen deiner gewählten Scrum Rolle, sondern auch weitere Richtungen wie, Scaled Scrum, Scrum with Kanban, Agile Leadership in die du dich fortbilden kannst.

      Vorbereitung auf die Prüfung für deine Scrum Zertifizierung

      Die beste Art dich auf deine Scrum Prüfung vorzubereiten ist es, ein Training von einem zertifizierten Scrum Trainer zu absolvieren. So ein Training bereitet dich optimal auf die Prüfung und die dafür relevanten Themen vor. Vielleicht bekommst du auch den einen oder anderen Tipp, worauf du bei den Fragen achten solltest und wo kleine Fallstricke liegen. Wir haben eigens für diesen Zweck die besten Tipps zum Bestehen deiner Scrum Prüfung zusammengetragen und in unserem Beitrag "14+ Tipps: So bestehst du 2022 deine Scrum Master Prüfung" für dich festgehalten.

      Live-Training

      • Eine Person machst das Training live mit dir
      • Du kannst Fragen stellen
      • Du kannst eigene Situationen einbringen
      • Direkter Austausch mit anderen Teilnehmern und dem Trainer
      • Du mussst zu einem festen Zeitpunkt anwesend sein
      • Keine freie Zeiteinteilung

      Online-Kurs

      • Günstiger als das Live Training, weil es aufgezeichnet ist
      • Flexible und freie Zeiteinteilung
      • Eigenes Lerntempo bestimmen
      • 24/7 verfügbar
      • Austausch mit anderen Teilnehmern über Linkedin Gruppe
      • Kein Einfluss auf den Kursinhalt

      Eine weitere Art sich auf die Prüfung vorzubereiten ist das Selbststudium. Diese Methode empfehlen wir dir, wenn du ....

      • bereits Inhaber der entsprechenden Scrum Zertifizierung bist und dein Wissen unter Beweis stellen möchtest
      • dich gerne mit Lektüre und Recherche auf eine Prüfung vorbereitest
      • Scrum tagtäglich lebst und dich optimal vorbereitet fühlst

      Welche Fragen sollte ich bei der Auswahl eines Scrum Trainings klären?

      Wir haben dir hier einige Fragen aufgelistet die du dir stellen solltest, bevor du dein Training buchst. Sobald du weißt, für welche Rolle du dich ausbilden möchtest, solltest du dich auf die Auswahl deines Trainers fokussieren. Die Trainingsorganisation ist dann weniger wichtig, als der Trainer, denn dieser ist unmittelbar ausschlaggebend für deinen Lernerfolg.

      Hier ist zu erwähnen: Ein guter Trainer findet Wege, Theorie und Praxis so zu vermitteln, dass du das Wissen im Anschluss an dein Training auch direkt im Alltag anwenden kannst. Hier die wichtigsten Fragen auf einen Blick:

      • Hat der Trainer praktische Erfahrung in der Scrum Rolle oder als Berater?
      • Lerne ich praxisnah und interaktiv?
      • Werden online und live Trainings angeboten?
      • Ist das Training für meine Ziele geeignet?
      • In welcher Sprache möchte ich mein Training und die Prüfung absolvieren?
      • Gibt es eine Möglichkeit, sich nach dem Training auszutauschen?

      Wo kann ich meine Scrum Zertifizierung machen?

      Es gibt mittlerweile viele Anbieter, welche Scrum Zertifizierungen und die dazugehörigen Trainings anbieten. Die zwei größten und weithin bekanntesten Organisationen sind die Scrum Alliance und die daraus hervorgegangene Scrum.org. Beide bieten ein großes Angebot an vorbereitenden Trainings in den verschiedensten Sprachen an. Bei der Scrum Alliance werden die Prüfungen ("Tests") in verschiedenen Sprachen angeboten, allerdings ist es dafür nötig, vorher das entsprechende Training für die Prüfung ebenfalls bei der Scrum Alliance gemacht zu haben. Bei Scrum.org kannst du deine Prüfung ("Assessment") auch ohne vorheriges Absolvieren des Trainings auf Englisch ablegen, auch wenn wir dir in den meisten Fällen das passende Training zur Scrum Prüfung wärmstens empfehlen möchten.

      Bei uns gibt es sowohl die Trainings, als auch die Prüfung in deutscher Sprache, damit wollen wir die Sprachbarriere aus dem Weg räumen und es somit jedem deutschsprachigen Menschen ermöglichen, eine Scrum Zertifizierung abzulegen und sich im Bereich Scrum weiterzubilden.

      Schon gelesen?

      Scrum Master: Infos, Unterschiede und Karriere

      Alles was du über die Scrum Master Zertifizierung wissen musst. Die bekanntesten Anbieter im Vergleich.

      Auffrischung des Zertifikates

      Mit der Zertifizierung erhältst du bei allen Anbietern ein entsprechendes Zertifikat, um deinen Wissensstand zum Zeitpunkt der Prüfung nachzuweisen. Bei uns ist, wie bei der Scrum.org, keine Auffrischung der Scrum Zertifizierung vorgesehen. Diese kann aber durchaus Sinn für dich machen, um einem potentiellen Arbeitgeber ein aktuelles Zertifikat vorzuweisen und somit den Wissensstand im Augenblick der Bewerbung zu zeigen.

      Bei der Scrum Alliance muss die Zertifizierung jedoch alle 2 Jahre erneuert werden, um die kontinuierliche Beschäftigung mit dem Thema nachzuweisen.

      Was passiert nach der Scrum Prüfung?

      Das Ablegen der Prüfung für deine Scrum Zertifizierung stellt lediglich einen Schritt auf deiner individuellen und lebenslangen Lernreise dar. Um deine Ziele zu erreichen und dich in deiner persönlichen Situation optimal weiterzubilden gibt es verschiedene Möglichkeiten, dein Scrum Wissen entsprechend weiterzuentwickeln.

      Katrin ist seit 2020 als Beraterin, Marketingspezialistin und freiberufliche Autorin bei uns tätig. Als Freelancerin bewegt sie sich in den verschiedensten Themenbereichen, zu ihren Fachgebieten gehören bei uns vor allem die Themen Sales, Inbound Marketing und UX/UI Design.